Studienstiftung des deutschen Volkes Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ)
f.ize | Forum Internationale Zusammenarbeit für Nachhaltige Entwicklung [Logo]

"Moralische Supermacht" Schweden: IZ in europäischer Perspektive

Dr. Carl Tham, Botschafter des Königreiches Schweden, und Carin Norberg, Sida (Schwedisches Amt für Internationale Entwicklungszusammenarbeit), Direktorin
"Moralische Supermacht" Schweden: IZ in europäischer Perspektive / Carl Tham, Botschafter des Königreiches Schweden/Carin Norberg, Sida (Schwedisches Amt für Internationale Entwicklungszusammenarbeit), Direktorin | f.ize | Forum Internationale Zusammenarbeit für Nachhaltige Entwicklung


14.10.2003, 19:00 Uhr
GTZ-Haus, Reichpietschufer 20


Wir laden Euch herzlich zum ersten f.ize-Gespräch nach der Sommerpause ein.

Abbildung: Carl Tham

Carl Tham

Interner Link zu: Dr. Carl ThamDr. Carl Tham ist Botschafter des Königreiches Schweden in Berlin. In seiner langen politischen Karriere war er u.a. von 1985 bis 1994 Generaldirektor der schwedischen Behörde für Entwicklungszusammenarbeit SIDA (Swedish International Development Co-operation Agency) sowie zuvor Minister für Bildung- und Wissenschaft (1994-1998) und für Energiefragen. Von 1999 bis 2002 war er Vorsitzender des Sozialdemokratischen Kulturvereins und Generalsekretär des Olof Palme International Centers.

Frau Interner Link zu: Carin NorbergCarin Norberg, Gattin von Carl Tham, ist Executive Director im Berliner Sekretariat von Transparency International und dort verantwortlich für Wissensmanagement und Globale Fragen sowie für die Region Westeuropa. Vor ihrer Tätigkeit für TI arbeitete sie 30 Jahre für SIDA. In den 70er Jahren war sie für SIDA in Sambia und Angola und in den 80er Jahren für den UN-Kommissar für Namibia in New York tätig. Seit 1990 war sie Assistent Director-General bei SIDA, verantwortlich für Ost- und Westafrika (1990-1995), für humanitäre Unterstützung und Zusammenarbeit mit NGOs (1995-1999) und zuletzt für die Abteilung für Demokratie und soziale Entwicklung.

Das Gespräch soll sich sowohl an den Erfahrungen von Frau Norberg und Herrn Tham als auch an Euren Interessen ausrichten. Wir bitten Euch deshalb um Eure Vorschläge und Thesen zum Gespräch ­ wie immer über das Interner Link zu: AnmeldeformularAnmeldeformular.

Für den Abend sind mehrere Schwerpunkte denkbar. Wir können uns u.a. vorstellen, mit unseren Gästen über eine europäische Perspektive auf Internationale Zusammenarbeit für Nachhaltige Entwicklung zu sprechen: Wo steht das Thema Internationale Zusammenarbeit für Nachhaltige Entwicklung in Europa? Wird es in der Zukunft eine einheitliche europäische IZ für Nachhaltige Entwicklung geben?

Als ein zweites lohnenswertes Thema betrachten wir eine aktuelle Gesetzesvorlage der schwedischen Regierung zum Thema Internationale Zusammenarbeit, die derzeit im schwedischen Parlament diskutiert wird und die Ihr Euch von unserer Homepage herunterladen könnt.

Wir planen, wie bei den letzten f.ize-Veranstaltungen erfolgreich praktiziert, dass alle Teilnehmer sich vor der Veranstaltung vernetzen und per Email die Thesen und Fragen der anderen erhalten. Anmeldeschluss ist deshalb der kommende Dienstag, 7. Oktober.

Frau Norberg und Herr Dr. Tham verstehen hervorragend Deutsch, so dass Fragen jederzeit gerne auf Deutsch gestellt werden können. Ansonsten wird das Gespräch auf Englisch geführt.


Für diese Veranstaltung verantwortlich:
Philipp Steinheim und Michael Stoyke


SchriftgrößeSchrift vergrößern Schrift verkleinern

DruckversionDruckversion | Seitenanfang


(c) 2002-2017 stoyke.com