Studienstiftung des deutschen Volkes Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ)
f.ize | Forum Internationale Zusammenarbeit für Nachhaltige Entwicklung [Logo]

„Engagement global“ - Nachhaltiges Engagement für die Eine Welt!?

Santiago Alonso Rodriguez, BMZ, RD
„Engagement global“ - Nachhaltiges Engagement für die Eine Welt!? / Santiago Alonso Rodriguez, BMZ, RD | f.ize | Forum Internationale Zusammenarbeit für Nachhaltige Entwicklung


18.01.2012, 18:00 Uhr
Taubenschlag der Studienstiftung des Deutschen Volkes (Jägerstr. 22/23)


Rund eine Million Menschen engagieren sich laut Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) ehrenamtlich in der deutschen Entwicklungszusammenarbeit (EZ). Viele unterschiedliche Menschen und Gruppen prägen unser zivilgesellschaftliches Engagement: Jugendliche, junge Erwachsene, Singles, Eltern, Berufstätige, Menschen ohne feste Beschäftigung, Senioren und viele andere engagieren sich entwicklungspolitisch. Sie sind beispielsweise aktiv in kirchlichen Partnerschaftsgruppen, Hilfswerken, Eine-Welt-Läden und -Bündnissen, Vereinigungen ehemaliger Freiwilliger oder ökumenischen Friedensgruppen. Sie bilden einen wichtigen Pfeiler unser global vernetzten Gesellschaft. Bereits heute gibt knapp die Hälfte der 14- bis 15-Jährigen an, ehrenamtlich, aktiv zu sein. Dies lässt auf ein enormes Potential für entwicklungspolitisches Engagement in Deutschland schließen.

Gleichzeitig stellen BMZ und entwicklungspolitische Nichtregierungsorganisationen (NRO) fest, dass es nicht immer im wünschten Umfang gelingt, mit den vorhandenen Förderinstrumenten neue Zielgruppen zu gewinnen. So sind innovative Ansätze gefragt, die dazu beitragen dieses in der Deutschen Zivilgesellschaft schlummernde Potential zu aktivieren, es zu nutzen und zu vergrößern.

Das bestehende Engagement zu würdigen, es weiter auszubauen und insbesondere neue, bisher kaum oder unterrepräsentierte Zielgruppen für entwicklungspolitische Themen zu gewinnen ist daher ausdrückliches Ziel des BMZ. Das Ministerium will mit Unterstützung seiner vielen zivilgesellschaftlichen Partner die Zahl der entwicklungspolitisch engagierten Bürgerinnen und Bürger auf 2 Millionen verdoppeln. Dazu startet das BMZ am 18.1. die neue Servicestelle „Engagement global“, mit der gezielt bürgerschaftliches Engagement im Bereich der Entwicklungspolitik gefördert werden soll.

Können neue Medien und das Web 2.0 dabei hilfreich sein? Welche neuen Formen von entwicklungspolitischem Engagement in der Zivilgesellschaft gibt es bereits, bzw. sind denkbar? Wie können staatliche und nichtstaatliche Akteure bei der Ansprache und Förderung bisher unterrepräsentierter Zielgruppen konstruktiv zusammenarbeiten und insgesamt die Zahl entwicklungspolitisch engagierter Menschen erhöhen?

Diese und weitere Fragen, die wir euch herzlich einladen beizusteuern, möchten wir gemeinsam mit Herrn Santiago Alonso-Rodriguez (Referat für Bürgerschaftliches Engagement, BMZ) diskutieren. Die Veranstaltung findet am 18. Januar um 18 Uhr im Taubenschlag der Studienstiftung des Deutschen Volkes (Jägerstr. 22/23) statt. Die Anzahl der Teilnehmenden ist wie üblich auf 12 Personen beschränkt. Bei Interesse an der Veranstaltung meldet Euch bitte mit euren Fragen bis einschließlich Sonntag, 15. Januar 2012 an.

Infos zur neuen Servicestelle „Engagement global“:

http://www.engagement-global.de/

http://www.welt-sichten.org/artikel/art-12-011-01-012/ein-mitmach-zentrum-fuer-die-zivilgesellschaft.html



SchriftgrößeSchrift vergrößern Schrift verkleinern

DruckversionDruckversion | Seitenanfang


(c) 2002-2017 stoyke.com