Studienstiftung des deutschen Volkes Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ)
f.ize | Forum Internationale Zusammenarbeit für Nachhaltige Entwicklung [Logo]

Eine soziale Globalisierung - Wunsch oder Wirklichkeit?

Wolfgang Heller, Deutsche Vertretung der "International Labour Organisation" (ILO), Direktor
Eine soziale Globalisierung - Wunsch oder Wirklichkeit? / Wolfgang Heller, Deutsche Vertretung der "International Labour Organisation" (ILO), Direktor | f.ize | Forum Internationale Zusammenarbeit für Nachhaltige Entwicklung


04.10.2006, 18:00 Uhr
GTZ-Haus Berlin, Reichpietschufer 20


"Wir sind davon überzeugt, dass die Gewinne der Globalisierung mehr Menschen zugute kommen und besser zwischen und innerhalb von Ländern verteilt werden können, während gleichzeitig die Mitsprache über die Richtung der Globalisierung erweitert wird. Mittel und Instrumente hierfür stehen zur Verfügung. Unsere Vorschläge sind ehrgeizig, aber realistisch. Wir sind der festen Überzeugung, dass eine bessere Welt möglich ist."

Mit diesen Worten stellt die ILO-Weltkommission ihren externer Link zu: Bericht über die soziale Dimension der GlobalisierungBericht über die soziale Dimension der Globalisierung vor. Ähnlich wie das Konzept der Nachhaltigkeit setzt sich die externer Link zu: ILOILO für einen ganzheitlichen Ansatz in Bezug auf die Arbeitswelt ein: "decent work" ist das Schlagwort, um durch Veränderungen in der Arbeitswelt zur Armutsbekämpfung und zur Verbesserung der Lebenssituation aller beizutragen. Auch der Wirtschafts- und Sozialrat der Vereinten Nationen hat sich im Juli dieses Jahr erstmals ausführlich mit dem Schnittfeld der Themen Nachhaltiger Entwicklung und "decent work" auseinandergesetzt.

Welchen Stellenwert nimmt Beschäftigung heutzutage beim weltweiten Kampf gegen Armut ein? Welche Strategien stehen zur Diskussion und wie lauten die Empfehlungen der ILO? Wie kann Beschäftigungspolitik im informellen Sektor greifen? Wo haben Gewerkschaften und Arbeitgeberverbände heute noch ihren Platz in einer sich stetig wandelnden und individualisierten Arbeitswelt? Nehmen nicht auch bei uns prekäre Beschäftigungsverhältnisse zu? Was ist die Zukunft des sozialen Dialogs in einem Markt, der im Spiel der Kräfte immer weniger immer größere Gewinner hervorbringt? Wo liegen die Stärken der ILO und wie wird sie die Umsetzung ihrer Vorschläge zu einer sozialeren Globalisierung vorantreiben?

Diese und andere Fragen möchten wir in unserem Gespräch mit Interner Link zu: Herrn Wolfgang HellerHerrn Wolfgang Heller, Direktor der ILO-Vertretung in Deutschland, diskutieren.

Wenn Ihr Interesse an der Veranstaltung habt, dann meldet Euch bitte bis zum 22.9.2006 wie immer unter Interner Link zu: www.fize.dewww.fize.de.


Für diese Veranstaltung verantwortlich:
Christine Hofmann und David Koschel


SchriftgrößeSchrift vergrößern Schrift verkleinern

DruckversionDruckversion | Seitenanfang


(c) 2002-2017 stoyke.com