Studienstiftung des deutschen Volkes Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ)
f.ize | Forum Internationale Zusammenarbeit für Nachhaltige Entwicklung [Logo]

New Eastern Donors and Western Soft Law: Towards a DAC Peer Review for China and India?

Prof. Dr. Helmut Reisen, OECD Development Centre, Head of Research
New Eastern Donors and Western Soft Law: Towards a DAC Peer Review for China and India? / Helmut Reisen, OECD Development Centre, Head of Research | f.ize | Forum Internationale Zusammenarbeit für Nachhaltige Entwicklung


25.05.2010, 19:00 Uhr
GTZ-Haus Berlin, Reichpietschufer 20


Seit Ende der 1990er Jahre bahnen sich mit dem Aufkommen so genannter Emerging Donors Veränderungen im internationalen System der Entwicklungszusammenarbeit an. Durch ihr ökonomisches und politisches Erstarken haben viele der großen Schwellenländer wie China, Indien, Brasilien oder Südafrika eine Transformation von Nehmern zu Gebern eingeleitet und eigene Mechanismen der technischen und finanziellen Süd-Süd-Kooperation aufgebaut.

Die wachsende Präsenz dieser Geber des Südens - etwa auf dem afrikanischen Kontinent - wurde in den letzten Jahren allerdings sehr unterschiedlich in der Praxis der Entwicklungszusammenarbeit wahrgenommen. Zum einen wurde das Engagement dieser Länder als notwendig angesehen, da sich soziale, ökologische und ökonomische Probleme mit globalem Ausmaß wie Armut, Migration, Epidemien, Klimawandel oder Finanzkrisen nicht ohne sie lösen lassen. Zum anderen wurde aber auch - wie im Rahmen des DAC/OECD - hinterfragt, inwiefern die Entwicklungsleistungen dieser meist Nicht-DAC-Mitglieder die Standards der „Official Development Assistance“ (ODA) torpedieren, etwa wenn es um die Achtung von Demokratie und Menschenrechten geht.

Vor diesem Hintergrund laden wir ein, um gemeinsam mit Prof. Dr. Helmut Reisen, Head of Research beim OECD Development Centre, über die Emerging Donors und die neuen Herausforderungen für die deutsche, bzw. europäische Entwicklungszusammenarbeit zu diskutieren.

Die Anzahl der Teilnehmenden ist wie üblich auf 12 Personen beschränkt. Bei Interesse an der Veranstaltung, meldet Euch bitte mit Euren Fragen zum Thema bis zum 15. Mai 2010 an.


Für diese Veranstaltung verantwortlich:
Sonja Riemer und Dana de la Fontaine


SchriftgrößeSchrift vergrößern Schrift verkleinern

DruckversionDruckversion | Seitenanfang


(c) 2002-2017 stoyke.com