Studienstiftung des deutschen Volkes Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ)
f.ize | Forum Internationale Zusammenarbeit für Nachhaltige Entwicklung [Logo]

Was verstehen wir unter internationaler Zusammenarbeit für nachhaltige Entwicklung?

Franziska Donner, GTZ, Leiterin des Berliner Büros
Was verstehen wir unter internationaler Zusammenarbeit für nachhaltige Entwicklung? / Franziska Donner, GTZ, Leiterin des Berliner Büros | f.ize | Forum Internationale Zusammenarbeit für Nachhaltige Entwicklung


15.10.2002, 20:00 Uhr
GTZ-Haus Berlin, Reichpietschufer 20


Der Weltgipfel in Johannesburg hat deutlich gemacht, dass das Dachwort "nachhaltige Entwicklung" eine Vielzahl von zusammenhängenden Themengebieten umfasst. Gleichzeitig ist vielen immer noch unklar, was konkret gemeint ist und wie "nachhaltige Entwicklung" Leitbild aktueller und künftiger Entwicklungspolitik ist beziehungsweise sein kann.

Folgerichtig soll sich in der nächsten Sitzung alles um den klaren-unklaren Begriff im Titel von "fize" drehen. Wir wollen klären: "Warum trägt fize (forum internationale zusammenarbeit für nachhaltige entwicklung) diesen etwas umständlichen Titel?", oder konkreter formuliert:

"Was verstehen wir unter internationaler Zusammenarbeit für nachhaltige Entwicklung?"

Der Abend ist also gewissermaßen Startpunkt für alle künftigen fize-Veranstaltungen. Franziska Donner wird diesmal Gastgeberin und Expertin zugleich sein: Denn die GTZ führt die "nachhaltige Entwicklung" ebenso im Schilde wie "fize" und versucht in ihrer Arbeit, das theoretische Leitbild in entwicklungspolitische Praxis umzusetzen.

Dadurch, dass diesmal kein Gast von außen eingeladen wird, soll ermöglicht werden, dass wir unsere Begrifflichkeiten und unsere Agenda intern diskutieren und den inhaltlichen Rahmen abstecken, in dem künftige "fize"-Veranstaltungen stattfinden werden. Der Abend soll also Workshop-Charakter haben.

Bereits den letzten "fize"-Abend mit Hansjörg Elshorst habt ihr durch Eure hervorragende Vorbereitung zum Erfolg gemacht. Diesmal ist Eure aktive Beteiligung noch wichtiger. Wir bitten daher alle von Euch, die teilnehmen wollen, sich erstens über den Begriff der "nachhaltigen Entwicklung" zu informieren und zweitens einen Ausschnitt der Themen, die unter diesem Begriff subsumiert sind, besonders vorzubereiten, um in der Sitzung als "Experte/in" für diesen Bereich sprechen zu können. Ein Vorbereitungspapier, das Anregungen zur Lektüre und eine Auflistung solcher wichtiger Themenbereiche enthält, werden wir den Interessierten unter Euch in der nächsten Woche zusenden.


Für diese Veranstaltung verantwortlich:
Philipp Steinheim, Michael Stoyke, Joanna Münker und Sebastian John


SchriftgrößeSchrift vergrößern Schrift verkleinern

DruckversionDruckversion | Seitenanfang


(c) 2002-2017 stoyke.com