Studienstiftung des deutschen Volkes Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ)
f.ize | Forum Internationale Zusammenarbeit für Nachhaltige Entwicklung [Logo]

Zukunft entwickeln – Veränderung gestalten: Berufsfeld Internationale und Entwicklungszusammenarbeit

Ulrich Heise, GIZ, Gruppenleiter Personal, und GIZ Gruppenleiter Personal
Zukunft entwickeln – Veränderung gestalten: Berufsfeld Internationale und Entwicklungszusammenarbeit / Ulrich Heise, GIZ, Gruppenleiter Personal/GIZ Gruppenleiter Personal | f.ize | Forum Internationale Zusammenarbeit für Nachhaltige Entwicklung


02.05.2013, 19:00 Uhr
GIZ-Repräsentanz Berlin, Reichpietschufer 20


An den globalen Zukunftsfragen arbeiten und gleichzeitig fremde Kulturen kennen lernen – davon träumen viele Studenten und Studienabsolventen. Diesen Traum umzusetzen, dafür bietet die „Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH“ alle Möglichkeiten. Als eine der ganz großen Akteure der Entwicklungszusammenarbeit ist sie auf vielen Feldern aktiv - von der Wirtschafts- und Beschäftigungsförderung über die Sicherung von Grundbildung, Ernährung und Gesundheit bis zur Organisation von Bildungsaustausch. In über 130 Entwicklungs-, Schwellen- und Industrieländern und fragilen Staaten unterstützt die GIZ komplexe Reformen und Veränderungsprozesse. Dies alles eingebettet in ein weltweites Netzwerk, wozu UNO, Weltbank, Regierungen und NGOs gehören.

Doch ganz so einfach ist der Einstieg nicht. Neben exzellenten Sprachkenntnissen werden meist Fach- und Managementerfahrungen und besondere persönlich-soziale Kompetenzen erwartet. Man kann aber bereits während des Studiums einiges unternehmen, um seine Chancen für eine Auslandstätigkeit zu erhöhen.

Die GIZ beschäftigt Akademiker aller Fachrichtungen, wobei besonders die Studienrichtungen Wirtschafts-, Sozial-, Politik- und Verwaltungswissenschaften, Umweltwissenschaften, Pädagogik, Agrar- und Forstwissenschaften und Geografie im Fokus stehen. Aber auch Geisteswissenschaftler oder Ingenieure haben Chancen.

Der Vortrag informiert über die Tätigkeitsbereiche, Anforderungen, Einstiegsmöglichkeiten – vom Praktikum über Traineeprogramme bis zum Direkteinstieg – und die Berufswege in der Entwicklungszusammenarbeit. Außerdem bietet er die Gelegenheit, aus erster Hand die für die individuelle Berufsplanung wichtigen Informationen zu bekommen.


Für diese Veranstaltung verantwortlich:
Lena Koever und Michael Schulze


SchriftgrößeSchrift vergrößern Schrift verkleinern

DruckversionDruckversion | Seitenanfang


(c) 2002-2017 stoyke.com