Studienstiftung des deutschen Volkes Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ)
f.ize | Forum Internationale Zusammenarbeit für Nachhaltige Entwicklung [Logo]

Einstiegs- und Karrieremöglichkeiten in der GIZ

Jutta Heckel, Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GMBH, Leiterin der Gruppe Nachwuchsprogramme
Einstiegs- und Karrieremöglichkeiten in der GIZ / Jutta Heckel, Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GMBH, Leiterin der Gruppe Nachwuchsprogramme | f.ize | Forum Internationale Zusammenarbeit für Nachhaltige Entwicklung


07.07.2016, 18:00 Uhr
GIZ Repräsentanz, Reichpietschufer 20, 10785 Berlin


Abbildung:



An den zentralen Zukunftsfragen arbeiten und gleichzeitig international vernetzt und aktiv sein – davon träumen viele Studierende und AbsolventInnen. Diesen Traum umzusetzen, dafür bietet die externer Link zu: Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbHDeutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH viele Möglichkeiten. Als einer der ganz großen Akteure der internationalen Entwicklungszusammenarbeit ist sie auf vielen Feldern aktiv – von der Wirtschafts- und Beschäftigungsförderung über Energie- und Umweltthemen bis hinzu Förderung von Frieden und Sicherheit. Mit über 16.000 Mitarbeitenden in mehr als 130 Ländern unterstützt die GIZ komplexe Reformen und Veränderungsprozesse. Ihr vielfältiges Know-How ist global gefragt.

Die GIZ bietet viele interessante Einstiegsmöglichkeiten und Tätigkeitsfelder – doch so einfach scheint der Einstieg häufig nicht: Neben exzellenten Sprach- und Regionalkenntnissen werden meist Fach- und Managementerfahrungen und besondere persönlich-soziale Kompetenzen erwartet. Dafür kann bereits während des Studiums der Grundstein gelegt werden.

Tätig bei der GIZ sind AkademikerInnen und ausgebildete Fachkräfte aller Fachrichtungen, wobei besonders die Wirtschafts-, Sozial-, Politik- und Verwaltungswissenschaften, Umweltwissenschaften, Pädagogik, Agrar- und Forstwissenschaften und Geografie im Fokus stehen. Aber auch Absolvierende anderer Fachrichtungen haben Chancen.

Wir freuen uns, dass Frau externer Link zu:  Jutta Heckel Jutta Heckel, Gruppenleiterin „Nachwuchsprogramme“ aus der Abteilung Rekrutierung und Folgeeinsatz in der GIZ, über Tätigkeitsbereiche, Anforderungen und Einstiegsmöglichkeiten informiert – vom Praktikum über Traineeprogramme bis zum Direkteinstieg.


Für diese Veranstaltung verantwortlich:
Alexander Maywurm und Carina Heeke


SchriftgrößeSchrift vergrößern Schrift verkleinern

DruckversionDruckversion | Seitenanfang


(c) 2002-2017 stoyke.com