Studienstiftung des deutschen Volkes Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ)
f.ize | Forum Internationale Zusammenarbeit für Nachhaltige Entwicklung [Logo]

Fluchtursachen mindern durch Entwicklungszusammenarbeit

Dr. Silvia Morgenroth, Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung, Leiterin des Referats Fluchtursachen bekämpfen - Rückkehrangelegenheiten
Fluchtursachen mindern durch Entwicklungszusammenarbeit / Silvia Morgenroth, Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung, Leiterin des Referats Fluchtursachen bekämpfen - Rückkehrangelegenheiten | f.ize | Forum Internationale Zusammenarbeit für Nachhaltige Entwicklung


14.12.2016, 20:00 Uhr
Taubenschlag der Studienstiftung, Jägerstr. 22/23, 10117 Berlin


Über 65 Millionen Menschen sind derzeit auf der Flucht vor Krieg, politischer Verfolgung und Naturkatastrophen. Aber auch Armut und Verzweiflung angesichts mangelnder Perspektiven bewegen viele Menschen zu dem Schritt, ihre Heimat zu verlassen.

„Flucht und Migration“ stellt eines der Schwerpunktthemen der deutschen Entwicklungszusammenarbeit dar – nicht erst, seitdem die aktuelle Migrationsbewegung die öffentlichen Debatten beherrscht. Allein in diesem Jahr stellte das BMZ drei Milliarden Euro zur Verfügung, mit dem Ziel, die Lebensbedingungen der Menschen vor Ort zu verbessern.

Denn klar ist: Unabhängig von deutscher und europäischer Abschottungs- oder Willkommenspolitik werden sich Menschen bei gleichbleibender, aussichtsloser Lage auf den Weg machen.

Welche Rolle kann Entwicklungszusammenarbeit bei der Bekämpfung der Fluchtursachen spielen? Ist ein signifikanter Beitrag zur Verbesserung der Lebensumstände in anderen Ländern möglich? Wie sind die angestrebten Abkommen mit nordafrikanischen Staaten aus entwicklungspolitischer Perspektive zu bewerten? Und inwieweit bestehen Widersprüche zwischen dem wirtschafts- und entwicklungspolitischen Engagement Deutschlands?

Diese und ähnliche Fragen möchten wir gerne mit Euch und Dr. Silvia Morgenroth, Leiterin des Referats „Fluchtursachen bekämpfen“ im Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung, diskutieren. Daher laden wir herzlich ein zur Diskussionsrunde am 14. Dezember 2016 um 20 Uhr im Taubenschlag der Studienstiftung. Anmelden könnt Ihr Euch wie immer mit zwei Fragen bis zum 11. Dezember 2016.



SchriftgrößeSchrift vergrößern Schrift verkleinern

DruckversionDruckversion | Seitenanfang


(c) 2002-2017 stoyke.com