Nachhaltige Entwicklung in Nigeria: Der "Fluch der Ressourcen"

Prof. Patrick Utomi, Lagos Business School-Pan African University (Nigeria), Leiter, David Ugolor, African Network for Environmental and Economic Justice (Nigeria), Direktor, und Dr. Axel Harneit-Sievers, Heinrich-Böll-Stiftung, Leiter des Länderbüros Lagos/Nigeria
Nachhaltige Entwicklung in Nigeria: Der "Fluch der Ressourcen" / Patrick Utomi, Lagos Business School-Pan African University (Nigeria), Leiter/David Ugolor, African Network for Environmental and Economic Justice (Nigeria), Direktor/Axel Harneit-Sievers, Heinrich-Böll-Stiftung, Leiter des Länderbüros Lagos/Nigeria | f.ize | Forum Internationale Zusammenarbeit für Nachhaltige Entwicklung


26.05.2004, 18:00 Uhr
GTZ-Haus Berlin, Reichpietschufer 20


Abbildung: Erdölförderung in Nigeria

Erdölförderung in Nigeria

In vielen Ländern, die reich an natürlichen Ressourcen sind – besonders an Erdöl – scheinen große Teile der Bevölkerung nicht wirklich von diesem Reichtum zu profitieren. Statt dessen dominieren massenhafte Armut, korrupte Eliten, Ausbeutung durch multinationale Konzerne und Konflikte bis hin zu Bürgerkriegen. Seit einiger Zeit wird dieses Phänomen als "Resource Curse", also als "Rohstofffluch", in der Wissenschaft, in den Medien und in der Politik diskutiert. Nigeria gilt dabei als Paradebeispiel.


Abbildung: Patrick Utomi, Axel Harneit-Sievers

Patrick Utomi, Axel Harneit-Sievers

Zu Gast bei f.ize sind:


Das Gespräch wird auf Englisch geführt werden. Wie immer bitten wir um Eure Interner Link zu: AnmeldungAnmeldung (http://www.fize.de/teilnahme.anmeldung_1.resource_curse.htm) für die Veranstaltung, Anmeldeschluss ist der 19.05.2004.


Für diese Veranstaltung verantwortlich:
Lili Fuhr und Bettina Müller


Link: www.fize.de/veranstaltungen.resource_curse.htm


(c) 2002-2019 stoyke.com

kostenloser Web- und download Statistikservice