Studienstiftung des deutschen Volkes Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ)
f.ize | Forum Internationale Zusammenarbeit für Nachhaltige Entwicklung [Logo]

Mailingliste


Deine Emailadresse:


Frühere Mailings:


17.12.2018
Politikberatung in der internationalen Zusammenarbeit mit Philipp Sälhoff


Liebe f.ize-Engagierte und -Interessierte,

wir freuen uns, euch zur nächsten f.ize-Veranstaltung einzuladen, dieses Mal mit Philipp Sälhoff.

Politikberatung in der internationalen Zusammenarbeit
Donnerstag, 24. Januar 2019 | 19:00 Uhr
Taubenschlag der Studienstiftung | 5. Stock der Jägerstraße 22/23 | 10117 Berlin

Mehr Informationen zur Veranstaltung findet ihr untenstehend. Bei Interesse meldet euch bitte mit zwei Fragen bis zum 17. Januar 2019 hier an: http://www.fize.de/veranstaltungen.2019-1-24.htm

Mit herzlichen Grüßen
Julia und Yannis

-----------------------------------------------------------------------

In den letzten zwei Jahrzehnten hat sich die Anzahl an Politikberatungen vervielfacht; allein in Berlin sind inzwischen über 6.000 Politikberaterinnen und -berater tätig. Dabei gehen die Vorstellungen davon, was eine Politikberatung eigentlich ist, weit auseinander: Einerseits werden darunter Institutionen verstanden, die von den klassischen politischen Akteuren mit der Erarbeitung von politischen Ideen, Strategien und Kommunikationskonzepten beauftragt werden. Andererseits bezeichnen sich u. a. auch Think Tanks, die politische Prozesse an wissenschaftliche Erkenntnisse rückkoppeln, als Politikberatungen. Teilweise nehmen auch Interessenvertretungen von Verbänden und Unternehmen sowie Agenturen, die sich auf Interessensvertretung und Lobbying spezialisiert haben, diesen Begriff für sich in Anspruch.

Gerade im Kontext der internationalen Zusammenarbeit nehmen Akteure jenseits von Parteien und staatlichen Institutionen eine wichtige Rolle z.B. in der Ausarbeitung von politischen Positionen und Verhandlungstaktiken ein. Dass diese Tätigkeiten in der öffentlichen Debatte kaum beachtet werden, liegt zum Teil in der Natur der Sache, macht eine Auseinandersetzung mit ihnen aber umso spannender.

Welche Rolle spielen Politikberatungen im politischen Berlin und darüber hinaus? Welche Funktion sollten sie aus demokratietheoretischer Sicht idealerweise einnehmen? Was bedeutet es für demokratische Prozesse, wenn Beratungen an politischen Entscheidungsprozessen beteiligt sind? Und inwieweit sind unterschiedliche Formen der Politikberatung ein interessantes Berufsfeld für jüngere Menschen, die Ideen in die politische Arena mit einbringen möchten?

Über diese und weitere Fragen wollen wir mit Philipp Sälhoff diskutieren. Er ist Geschäftsführer des externer Link zu: polispherepolisphere-Netzwerks, ein Service- und Ideenanbieter für den modernen Politikbetrieb und hat jahrelang in unterschiedlichen Rollen an Politikberatungsprozessen mitgewirkt.

Wir freuen uns sehr, Herr Sälhoff als Experte bei f.ize zu begrüßen und sind gespannt auf die gemeinsame Diskussion.


Rundmail: Politikberatung in der internationalen Zusammenarbeit mit Philipp Sälhoff

Die letzten Mailings:


11.03.2019

, 1kB

13.02.2019

Abschied und Willkommen, 1kB

06.12.2018

10.12.2018 | Gespräche zur Internationalen Zusammenarbeit | Shrinking spaces für religiöse Akteure, 0kB

25.11.2018

Ausschreibung: Mercator-Kolleg für internationale Aufgaben, 2kB

21.11.2018

27.11.2018 | Gespräche zur Internationalen Zusammenarbeit , 1kB


alle Mailings ab Januar 2004



SchriftgrößeSchrift vergrößern Schrift verkleinern

DruckversionDruckversion | Seitenanfang


(c) 2002-2019 stoyke.com