Studienstiftung des deutschen Volkes Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ)
f.ize | Forum Internationale Zusammenarbeit für Nachhaltige Entwicklung [Logo]

Eva-Maria Welskop-Deffaa

Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, Leiterin der Abteilung Gleichstellung



Eva-Maria Welskop-Deffaa, Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, Leiterin der Abteilung Gleichstellung, zu Gast bei f.ize | Forum Internationale Zusammenarbeit für Nachhaltige Entwicklung

  • Studium:


Studium der Volkswirtschaftslehre an der Ludwig-Maximilians-Universität in München

  • Berufstätigkeit:


1983 - 1987 wissenschaftliche Mitarbeiterin von Prof. Dr. Knut Borchardt, Ordinarius für Wirtschaftsgeschichte und Wirtschaftspolitik in München

Freiberufliche Publizistin (FAZ, Neue Westfälische und als feste freie Mitarbeiterin der Ärzte-Zeitung)

Freiberufliche Redenschreiberin beim Bielefelder Oberbürgermeister Eberhard David, wissenschaftliche Mitarbeiterin von Dr. Reinhard Göhner MdB (zuerst im Rahmen der Grundsatzprogrammkommission der CDU)

Grundsatzreferentin des Katholischen Deutschen Frauenbundes (KDFB), Köln, dabei Leiterin des Projektes "Vorsorgendes Wirtschaften - nachhaltiges Haushalten" des KDFB (gefördert von der Bundesstiftung Umwelt)

Seit Mai 1999 Leiterin des Referates "Wirtschaft und Gesellschaft" im Generalsekretariat des Zentralkomitees der deutschen Katholiken, Bonn.

  • Ehrenämter:


1993 - 1999 Leiterin der Katholischen Öffentlichen Bücherei St. Maria am Brunnen in Hürth-Alstädten/Burbachseit

1994 Mitglied der gesellschaftspolitischen Kommission des Katholischen Deutschen Frauenbundes, (1995 - 96 als stv. Vorsitzende, wieder stv. Vorsitzende seit 2004)

1995 Gründung des Zweigvereins Erftkreis des Katholischen Deutschen Frauenbundes

1999 - 2003 Mitglied im Bundesvorstand des Katholischen Deutschen Frauenbundes

Seit 2000 Gründungs- und Vorstandsmitglied von donum vitae Erftkreis

Seit 2003 stv. Vorsitzende des Hildegardis-Vereins e.V. Bonn, des ältesten Vereins zur Studienförderung von Frauen

  • Politisches Engagement:


Seit 1994 stellvertretende Vorsitzende des CDU-Stadtverbandes Hürth

Seit 1999 Mitglied im Rat der Stadt Hürth (u.a. Sprecherin im Schul- und Kulturausschuss, Mitglied im Jugendhilfe- und im Sozialausschuss) und im Kreistag des Rhein-Erft-Kreises (ursprünglich als Vorsitzende des Verkehrsausschusses, jetzt u.a. Sprecherin im Kulturausschuss)

Seit 2001 stv. Vorsitzende der FrauenUnion der CDU Rhein-Erft-Kreis



SchriftgrößeSchrift vergrößern Schrift verkleinern

DruckversionDruckversion | Seitenanfang


(c) 2002-2017 stoyke.com