Studienstiftung des deutschen Volkes Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ)
f.ize | Forum Internationale Zusammenarbeit für Nachhaltige Entwicklung [Logo]

Hans-Christian Ströbele

Bündnis 90/Die Grünen, MdB 1985 - 2017



Hans-Christian Ströbele, Bündnis 90/Die Grünen, MdB 1985 - 2017, zu Gast bei f.ize | Forum Internationale Zusammenarbeit für Nachhaltige Entwicklung

Hans-Christian Ströbele studierte Rechtswissenschaft und Politik in Heidelberg und Berlin. Anschließend arbeitete er als Rechtsreferendar im Anwaltsbüro Mahler zur Unterstützung in Strafverfahren gegen StudentInnen und andere Demonstrationsbeteiligte.

In den 1970er Jahren trat er in die SPD ein und war beteiligt an der Gründung des sozialistischen Anwaltskollektivs, sowie der linken radikalen Tageszeitung taz. In dieser Zeit übernahm er zudem die Verteidigung der ersten politischen RAF-Gefangenen. 1975 wurde er von diesem Prozess und aus der SPD ausgeschlossen und 1980 aufgrund seines Einsatzes für die RAF-Gefangenen zu einer Freiheitsstrafe von 10 Monaten verurteilt.

1980 war Hans-Christian Ströbele mitbeteiligt an der Gründung der Alternativen Liste für Demokratie und Umweltschutz (AL), dem späteren Berliner Landesverband der Grünen. Seit 1985 sitzt er als Mitglied von Bündnis 90/Die Grünen im Bundestag. Von 2002 bis 2013 gewann er sein Amt viermal in Folge per Direktmandat für den Wahlkreis Berlin Friedrichshain-Kreuzberg. In seiner Zeit als Mitglied des Bundestags hatte er verschiedenste Ämter inne, darunter die des Sprechers der Bundespartei und den stellvertretenden Fraktionsvorsitz der Grünen. Er war Mitglied des Rechtsausschusses, des Ausschusses für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung, des Auswärtigen Ausschusses, des ersten Untersuchungsausschusses und des Parlamentarischen Kontrollgremiums für Geheimdienste. Bei der Bundestagswahl 2017 trat er erstmals nicht wieder an.

Neben seiner Arbeit im Bundestag ist Hans-Christian Strröbele bekannt für sein gesellschaftliches Engagement, beispielsweise bei der Familienzusammenführung aus Ost und West nach dem Mauerbau 1961 oder seinen Einsatz bei der Hanfparade 2002.



SchriftgrößeSchrift vergrößern Schrift verkleinern

DruckversionDruckversion | Seitenanfang


(c) 2002-2017 stoyke.com