Studienstiftung des deutschen Volkes Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ)
f.ize | Forum Internationale Zusammenarbeit für Nachhaltige Entwicklung [Logo]

Constanze Helmchen

GTZ, Koordinatorin des Deutschen Global Compact Netzwerk (DGCN)



Constanze Helmchen, GTZ, Koordinatorin des Deutschen Global Compact Netzwerk (DGCN), zu Gast bei f.ize | Forum Internationale Zusammenarbeit für Nachhaltige Entwicklung

seit 1/ 2007 Gesellschaft für Technische Zusammenarbeit (GTZ), Berlin verantwortlich für die Koordinierung des Deutschen Global Compact Netzwerk (DGCN); im SV „Zusammenarbeit mit der Wirtschaft und CSR“

8/ 2004 – 12/ 2006 Gesellschaft für Technische Zusammenarbeit (GTZ), Bolivien verantwortlich für das Mainstreaming des Themas Konfliktbearbeitung im Programm „Dezentrale Regierungsführung zur Unterstützung der nationalen Armutsbekämpfungsstrategie(PADEP)“ und Weitervermittlung an andere GTZ-Programme; Ergebnisverantwortung für das Thema „Friedenskultur“;

2/ 2002 – 8/ 2004 Institut für Organisationskommunikation (IFOK), Berlin Konzeption, Management und Akquise von Projekten im Bereich Dialog- und Stakeholderforen, Nachhaltigkeit; Moderation, Trainings

6/2001 - 12/2001 European Commission Humanitarian Aid Office (ECHO), Brüssel(„Stiftungskolleg für Internationale Aufgaben“)

10/ 2000 - 6/ 2001 GTZ, Sri Lanka und Eschborn; SV „Krisenprävention und Konfliktbearbeitung” („Stiftungskolleg für Internationale Aufgaben“)

11/ 1999 - 8/ 2000 Berghof Zentrum für konstruktive Konfliktbearbeitung, Berlin Konzept, Aufbau und Inhalt des englischen Handbuchs “The Berghof Handbook for Conflict Transformation“

2/ 1999 - 7/ 1999 The Boston Consulting Group (BCG), München und Hamburg strategische Unternehmensberatung im Automobil- und Bankensektor

Veröffentlichungen

2006 “Fragile Staatlichkeit in Bolivien - Konsequenzen für die Int. Zusammenarbeit“, in Jörg Calließ (Hrsg.) Loccumer Protokolle 74/05, Fragile Statehood. Can Stability and Peace be Advanced from Outside? (mit T. Kampffmeyer)

2005 “Levels of new governance from a corporate perspective”, in D. Bargh (Hrsg.) CSR, Accountability and Governance (Sheffield: Greenleaf Publishing) (mit A. Lüth, S. Schäfers)

2002 “From Rio to Johannesburg – A Business Perspective”, The International Journal of Life Cycle Assessment, Vol.7, No.5 (mit M. Buck und K. von Moltke)

Ausbildung

9/ 2000 - 9/ 2001 Stiftungskolleg für Internationale Aufgaben der Studienstiftung des deutschen Volkes und der Robert Bosch Stiftung "Friedens- und Konfliktwirkungen der Entwicklungszusammenarbeit in Konfliktzonen. Am Beispiel von Sri Lanka ”

9/ 1997 - 9/ 1998 London School of Economics and Political Science, London Master of Science in Comparative Politics (Government Department) Abschlussarbeit: “What constitutes common ground’? - An inquiry into the feasibility of ethnic peace accords in Northern Ireland and Israel“

10/ 1994 - 6/ 1997 University of York, York, Großbritannien Bachelor of Arts (Honours) in Philosophy, Politics, and Economics



SchriftgrößeSchrift vergrößern Schrift verkleinern

DruckversionDruckversion | Seitenanfang


(c) 2002-2017 stoyke.com